Was ist ein Jahr!?

Heute war Muttertagsfeier im Kindergarten und genau vor einem Jahr bei dieser Feier, war ich das erste mal seit langem wieder zuhause. Und dieser Tag ist mir immer noch so in Erinnerung, da es für mich eine enorme Herausforderung war auf diese Feier zu gehen. Doch ich hatte es meiner Tochter versprochen, ich wollte es auch und obwohl es für mich wirklich nicht einfach war, bin ich bis heute froh, dass ich damals diesen Schritt gemacht habe.
Und mittlerweile ist schon wieder ein Jahr vergangen und es sind nur noch wenige Tage bis zu diesem Tag, dem Tag an dem vor einem Jahr unser kleiner Sonnenschein Nikolas diese Welt verlassen hat. Wenn ich das schreibe, überkommt mich natürlich sofort diese tiefe Traurigkeit, welche in mir steckt und ich kann meine Tränen kaum, bzw. gar nicht zurückhalten.
Irgendwie ist alles so unrealistisch. Man weiß, dass dieser Tag an dem dein Kind in deinen Armen gestorben ist, wahr ist. Diesen Tag gibt es. Er ist da, für den Rest deines Lebens. Doch oftmals glaubt man einfach, es ist ein Film über eine schreckliche Tragödie, welche man irgendwann im Fernsehen gesehen hat. Denn man kann sich selbst oft nicht mehr vorstellen, dass dies wirklich alles passiert ist. Bilder, Gedanken, Emotionen kommen hoch, begleitet mit einem Gefühl der Übelkeit. Und all das kann man nicht beschreiben.
Trotzdem war dieser Tag für meinen Mann und mich auch in einer eigenen Art und Weise ein dankbringender Tag, da wir unseren Sohn wieder so sehen durften, wie er war. In seinem ganzen frohen und zufriedenen Wesen, welches er stets an den Tag legte und welches durch diese unbeschreibliche Leichtigkeit begleitet wurde. Danke mein lieber Sohn, dass du uns diese Leichtigkeit an diesem Tag gezeigt hast, sodass wir deine Erleichterung von diesem langen Kampf wahrnehmen konnten, wodurch auch wir eine gewisse Art von Erleichterung verspüren durften.
"Lieber Nikolas, ich kann dir gar nicht sagen wie tief unser Schmerz sitzt und wie sehr du uns fehlst! Ich möchte versuchen meine Wege so zu gehen, damit du richtig stolz auf mich, bzw. auf uns bist. Und auch wenn die Jahre vergehen und es scheint als ob der Alltag immer mehr seine Normalität einnimmt, ich verspreche dir von tiefstem Herzen, du bist immer bei uns. Du bist ein ganz großer und wichtiger Teil dieser Familie. NIKOLAS, WIR LIEBEN DICH SOOO SEHR! Und auch wenn dieser schreckliche Schmerz in meinem Herzen nie vergehen wird, werde ich für dich versuchen weiterzugehen!
Mit all meiner innigsten Liebe, deine Mama!"

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen