Die Bedeutung von Glück!?

Was ist Glück? Wer ist glücklich? Was braucht man um glücklich zu sein? Glück kann sovieles bedeuten. Zum Beispiel ein Geldgewinn, ein tolles Jobangebot, oder das Leben in einer großen Familie. Manche finden ihr Glück durch einen erfolgreichen Einkaufsbummel, andere widerum durch einen ausgedehnten Spaziergang in der Natur. Der eine schätzt sich glücklich in der Stadt zu leben, der andere findet sein Glück in einem netten Häuschen am Land. Ihr seht schon, wie stark hier die Denkweise und Einstellungssache von jedem einzelnen eine wichtige Rolle hat, was das Thema Glück betrifft. Doch was ist wirklich Glück?

Diese Frage ist mir vergangenes Wochenende in den Sinn gekommen, als wir, also mein Mann, meine Tochter Olivia und ich, mit dem Auto unterwegs nach Niederösterreich waren. Und wie fast jedesmal beim Autofahren kamen mir wieder diese Gedanken und Bilder von unserem Unfall und der darauffolgenden Zeit in den Kopf. Und ich dachte mir so für mich, dass jemand sehr viel Glück hat, wenn er seinen Lebensweg ohne ein schreckliches, prägendes Ereignis gehen darf. Ich dachte mir, was war es nur für ein großes Glück, als wir noch zu viert zu meiner Familie zu Besuch fahren durften. Und so beobachtete ich einige Leute in ihren Autos und an den Rastplätzen und fragte mich, ob diese etwa ihr Glück wirklich schätzen können? Bzw. wer sich aller zu diesen glücklich auserwählten Personen zählen darf? Doch zugleich sagte mir mein Innerstes: "Hey, fang doch bei dir an und schätze du dein Glück, welches du im Moment gerade hast.... Du darfst mit deinem Mann und deiner Tochter gesund und wohlauf einen tollen Ausflug machen!" Und plötzlich fiel mir dieser eine Moment in meinem Leben ein, als ich dieses unglaubliche Gefühl von Glückseligkeit verspürte. Jeder von euch der dies schon mal erlebt hat, wird verstehen was ich meine. Und alle anderen können sich glücklich schätzen, sollten sie diese Erfahrung irgendwann mal machen dürfen.... Es war ein ganz normaler Wochentag, als ich mit meinen zwei Kindern beim Mittagessen saß. Oliva war damals etwa drei und Nikolas etwa eineinhalb Jahre alt. Und die beiden spielten mit dem Essen und machten sich gemeinsam über mich lustig, da ich darüber etwas verärgert war. Und je mehr ich mich in meinen Ärger reinsteigerte, umso mehr hatten sie einen Grund zu lachen. Bis sie mich schlussendlich dann selbst so richtig zum Lachen gebracht hatten. Und meine Kinder hatten so einen Spaß, dass sie einfach nicht mehr aufhören konnten zu Lachen. Es war so herrlich und unbeschreiblich und genau in diesem Moment hatte ich dann dieses überwältigende Gefühl von reiner Lebensfreude in mir. In jeder einzelnen Zelle meines Körpers, sowie in der Vollkommenheit meiner Seele. Und für mich war es eindeutig, es war Glückseligkeit! Heute bin ich sehr, sehr dankbar, dass ich diesen Moment, gemeinsam mit meinen zwei großartigen Kindern, erleben durfte.
Und so bin ich persönlich der Meinung, wenn man in Kleinigkeiten nicht das Glück sieht, dann wird man das große Glück nie finden. Also besser gleich in den kleinen Dingen, im Alltäglichen das große Glück sehen. Jeden Tag, immer wieder aufs Neue. Und wenn ihr doch einmal einen Tag haben solltet, wo ihr euch vom Glück verlassen fühlt, dann führt euch immer die positiven Dinge vor Augen, welche euch in eurem Leben begleiten. Versucht euch einfach auf all die guten und schönen Dinge zu konzentrieren!
Anbei eine kleine Übung, eine kleine Anleitung von mir, wie man sich jeden Tag über die Dinge klar werden kann, welche man im Moment wirklich für sein persönliches Glück braucht. Ihr braucht nicht viel dazu... ein Blatt Papier, einen Stift und ein klein wenig von eurer Zeit. Dann schreibt einfach in Großbuchstaben das Wort Glück untereinander und findet zu jedem Buchstaben ein positives Wort, welches euch schnell, ohne viel nachzudenken einfällt, und welches ihr natürlich mit Glück in Verbindung bringt.
Ich nehme mal mich als Beispiel, was für mich im Moment Glück bedeutet.
Gelassenheit
Liebe
Überwältigt
Chance
Klarheit
Dann nehmt es als kleine Anleitung. Also ich finde mein Glück im Moment durch Gelassenheit, welche mich offen für die Liebe macht. Des weiteren werde ich von dieser Liebe überwältigt sein, wodurch ich immer wieder eine Chance bekomme, um die Klarheit im Alltag zu erhalten.
Man braucht aber auch keinen Zusammenhang zu finden, denn es ist auch wichtig wirklich jedes Wort für sich wahrzunehmen.
Wahrscheinlich ändert sich meine Bedeutung von Glück spätestens in einem Monat wieder. Doch das ist dann auch gut so, denn dann sind wieder andere Dinge für mein persönliches Glück wichtig, welche ich dann wieder mit dieser Übung herauszufinden versuche.
Es würde mich freuen, wenn ein paar von euch meine Anleitung zum Glück auch wirklich ausprobieren, bzw. nutzen. Und noch schöner wäre es, wenn es euch auch wirklich hilft und gut tut. Also viel Spaß damit und dass ihr das kleine, große Glück im Alltäglichen, immer wieder aufs Neue entdecken dürft!


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen