Haltet inne und denkt nach!

Liebe Leute, haltet inne und denkt nach was wirklich wichtig ist. Es ist unglaublich wie schnell man gerade zur Weihnachtszeit in diesem Rad voller Stress, Druck und Unzufriedenheit gefangen ist.
Alles hat schneller zu gehen und jeder will noch mehr, obwohl die meisten von uns mehr wie genug haben. Zumindest soviel, dass es für ein angenehmes Leben reicht.
Ich will mich da auch gar nicht ausschließen, denn wie gesagt, man ist ganz schnell in diesem Rad gefangen. Nur ist es bei mir mittlerweile so, dass ich es zur rechten Zeit erkenne und sofort versuche auszusteigen. Und dafür bin ich sehr dankbar!

Wenn ich an vergangenes Weihnachten denke, dann wird mir sofort klar, was wirklich wichtig ist und was man für ein gelungenes Fest braucht. Nämlich nicht viel, aber dafür ein paar ganz entscheidende Dinge: Unter anderem Gesundheit, Dankbarkeit und LIEBE! Die Liebe wiegt soviel auf, die Liebe lässt vieles mit anderen Augen betrachten, die Liebe ist der Grund warum wir weitergehen.
Als wir uns verganges Jahr, am 23. Dezember, einen Tag vor Heilig Abend, von unserem Sohn verabschiedeten, spielte die Liebe eine ganz wichtige Rolle. Ohne diese Liebe hätte ich in diesem Moment nicht die richtigen Worte gefunden, die ich ihm sagen wollte. Ohne die Liebe zwischen meinem Mann und mir, wäre es uns nicht möglich gewesen, diesen Moment mit so einer Dankbarkeit und Zuversicht durchzustehen. Ohne diese Liebe zu unserer Tochter, hätten wir den Heiligen Abend nicht so feiern können, dass trotz allem für Olivia ein kleiner Zauber dahinter steckte.
Es ist wiedermal schwierig in Worte zu fassen, wie das letzte Weihnachtsfest, bzw. die Weihnachtszeit im vergangenen Jahr abgelaufen ist. Auch wenn es mir irgendwie gelingen würde es niederzuschreiben, es würde kaum jemand verstehen. Das ist auch gut so, denn so etwas zu durchleben soll für euch unvorstellbar bleiben.
Mir ist es einfach ein Bedürfnis euch zu sagen, dass ihr die Augen öffnet, für die wirklich wichtigen Dinge im Leben. Seid dankbar! Dankbar, dass ihr im Kreise eurer Lieben die Feiertage verbringen dürft. Nehmt euch den Druck, macht euch keinen unnötigen Stress. Glaubt mir, es ist wirklich nicht wichtig, ob der Weihnachtsputz dieses Jahr fertig ist oder nicht, oder gar ausfällt. Komplett egal. Die Geschenke werden alle früh genug verpackt sein, der Christbaum wird zur rechten Zeit geschmückt werden und ein passendes Festessen wird auch vorhanden sein. Macht einfach alles in eurem Tempo, wie und wann auch immer ihr wollt. Und wenn ihr in dieser Zeit insgesamt etwas langsamer und achtsamer voranschreitet, dann nehmt ihr euch automatisch den Druck und vieles geht von selbst. Einfach probieren...... mit etwas Mut, im richtigen Moment auszusteigen.
Für meine kleine Familie ist Weihnachten dieses Jahr ganz neu. Aber nicht, weil wir manche Dinge anders machen. Nein, wir erleben die Dinge viel bewusster und intensiver, da vergangenes Jahr vieles an uns einfach vorbeigezogen ist. Wir betrachten die Dinge mit anderen Augen, auch wenn es Kleinigkeiten sind. Etwa wie wunderschön die vielen Lichter zu dieser Zeit leuchten, oder wie die ruhigen Stunden mit der Familie beim Adventkranz sitzend, wenn wir mit unserer Tochter Weihnachtslieder singen, oder schöne Momente gemeinsam in der Natur verbringen dürfen.
Dass Nikolas dieses Jahr anders bei uns sein wird, ist uns allen bewusst, aber genau deswegen werden wir ein umso schöneres und intensiveres Weihnachtsfest haben. Auch wenn wir sicherlich einige Tränen vergießen, werden wir im großen und ganzen das Fest mit einer Leichtigkeit, Lebensfreude und reichlich LIEBE feiern, sowie es unser kleiner Sonnenschein auch getan hätte, bzw. jetzt auch tut, nur halt etwas anders.
In diesem Sinne, haltet inne und denkt nach, was euch wirklich wichtig ist im Leben!?

1 Kommentar:

  1. Sei gedrückt, meine liebe, starke und ganz besondere Christina!

    AntwortenLöschen