Danke!

Wenn man plötzlich dasteht und nicht weiter weiß, nicht mehr klar denken kann und sich so unendlich verloren fühlt. Dann gibt es da jemanden, der da ist. Ohne zu Fragen. Auf ganz selbstverständliche Art und Weise. Ein ganz wichtiger, lieber Mensch in deinem Herzen. Oder auch mehrere.
Meine kleine Familie hatte das Glück, dass in der schwierigsten und herausfordernsten Zeit unseres Lebens, gleich mehrere solche Menschen bei uns waren. Gedanklich sogar sehr viele. Danke möchten wir sagen. Von ganzem Herzen!
Es gibt Momente im Leben, da hilft es einem mehr wie alles andere, wenn man Nachrichten und gut gemeinte Worte übers Handy oder in einer netten Karte bekommt. Denn in gewissen Augenblicken, Lebensabschnitten, will man nur ganz bestimmte Personen hören und sehen. Es ist schwer zu erklären, dieses Gefühl, warum das so ist. Ich kann und will es auch nicht erklären. Denn ich weiß, dass viele tolle Menschen, Verständnis dafür hatten und auch immer wieder haben werden.
Und so kommt meine Familie ins Spiel. Ganz viele großartige Menschen auf einem Haufen. :-)
WIR LIEBEN EUCH SEHR!
Ihr habt ein halbes Jahr lang unter anderem, tausende von Kilometern zurückgelegt um bei uns zu sein. Um uns zu stützen, zu motivieren, aber auch um mit uns zu lachen. Zeit spielte keine Rolle für euch, auch wenn dabei die Zeit, welche ihr alle mit euren Familien verbringen konntet, dabei in Anspruch genommen wurde. Mit euch wurde unsere Willensstärke und unsere Zuversicht noch größer.
Danke meine drei lieben Schwestern, dass ein Anruf gereicht hat und sofort wart ihr da. Auch wenn es immer eine sehr lange und anstrengende Reise war, vor allem wenn man hochschwanger ist, oder am Vortag bis in alle Früh gearbeitet hat.
Danke liebe Mutti, dass du mit deiner taffen Art oft bei uns warst, auch wenn es sicher nicht leicht für dich war. Denn du hast dich nicht nur um dein Enkelkind gesorgt, sondern auch um deine Tochter.
Ein ganz besonderes Dankeschön gilt meinem Vater. Danke lieber Papa, dass du immer ganz ohne Erwartung, ohne jeglichen Druck neben Nikolas am Bett gestanden bist und ihm die Hand gestreichelt hast. Du warst einfach da! Mit einer bedinungslosen Liebe, wie man sie selten sieht. Du bist ein ganz großartiger Mensch und ich bin sehr dankbar und stolz deine Tochter sein zu dürfen!
Eine Person gibt es noch zu erwähnen. Ich möchte es mal, vielleicht Seelenverwandschaft nennen. Denn diese großartige Person war mir ebenfalls stets zur Seite, wenn ich sie gebraucht habe und aus irgendeinem Grund bei vielen einschneidenden Ereignissen dabei. Ich will keinen Namen nennen. Aber ich bin mir sicher, dass sich die richtige Person angesprochen fühlt.
Zum Schluss gibt es nur noch eines zu sagen... Seid dankbar! Dankbar für Familie, Freunde, Seelenverwandte, Gleichgesinnte, Wegbegeleiter, oder einfach nur nette Menschen in deiner Umgebung. Denn das ist nicht selbstverständlich!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen