"Und der Himmel weinte!"

Mein erstes Gedicht für unseren lieben Sonnenschein Nikolas.

Und der Himmel weinte!
  
 
Es tut mir so leid und zugleich so weh,
ich denk an dich,
jeden einzelnen Augenblick.
Du fehlst so sehr, solange schon,
bleibst mein kleiner König
auf seinem Thron.
 
Nun geht es dir gut, du bist befreit,
du hast gewusst, jetzt sind wir bereit.
Der letzte Schritt
zerbrach fast mein Herz,
doch für dich,
gehe ich immer weiter vorwärts.
 
 
Als du dann ins Licht geflogen bist,
weinte der Himmel bitterlich.
Mein kleiner Sonnenschein,
ich liebe dich so sehr,
ich trage dich bei mir,
in meinem Herzen und noch viel mehr!
 
 
Ich weiß du bist da, immer bei uns,
dass wir uns wieder sehen,
unser größter Wunsch.
Durch unsere Liebe klar und rein,
sind wir sicher, es wird so sein!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen